Stachelrochen angriff

stachelrochen angriff

Der Rochen wurde Steve Irwin zum Verhängnis stießen sie auf einen riesigen Stachelrochen, der in Lyons Erinnerung ungefähr zweieinhalb. Er starb so, wie er wahrscheinlich sterben wollte – bei der Arbeit. Nur viel zu früh. Der australische Tierfilmer Steve Irwin (†44) und sein. In Florida ist ein gewaltiger Rochen auf ein Ausflugsboot gehechtet und hat eine Frau erschlagen, die sich auf dem Deck gesonnt hatte. stachelrochen angriff

Stachelrochen angriff - Book Kannst

Auf den ersten Blick denkt niemand an ein giftiges Tier, wenn er die eleganten und anmutigen Tiere unter Wasser beobachtet. Sie haben einen Fehler gefunden? Neuer BVG-Werbestreich Wenn die Bahnfahrt zur Mecker-Arie mutiert. Irwin und Lyons fanden, dass das Aufeinandertreffen die perfekte Gelegenheit war, Drehmaterial für einen anderen Teil ihres Films zu sammeln und näherten sich dem Tier, so wie sie es viele Male zuvor schon getan hatten. Nachdem sie eine Weile gefilmt hatten, beschloss Irwin, einen letzten Shot zu machen und schwamm dem Rochen hinterher. Nach dem Unfall hat Bertakis' Enkelin das Boot an Land gesteuert und sofort einen Notarzt verständigt. Artikel kommentieren Logout Netiquette AGB. Personalausweis gestohlen - Heimreise auch ohne? James Bertakis muss überrascht gewesen sein, als der Rochen plötzlich in sein Boot geraten ist. Ihre Eigenart, sich zum Beutefang in den Sand zu stachelrochen angriff, macht sie auch für Menschen zur Gefahr. Irwin arbeitete an einer Dokumentation über die gefährlichsten Tiere unter Wasser. Fotos von Freeclimbern Adrenalinkicks zwischen Himmel und Erde Von Christian Ewers. Sie gelten als friedliche Tiere.

0 comments